eXga.de - Spiele Portal, Spiele, Spiele News
exga.de - Spieleportal, Cheats, Gaming
» eXtreme-Gaming.de » Spielenews/ Gamenews

» Interview mit den Machern des sozialen Projektes Chawa Chawa

Interview mit den Machern des sozialen Projektes Chawa Chawa
Heute habe ich mit dem CEO Kaspar van Treeck und dem CTO Jasmin Kassner-Orthband ein Interview führen können, die beiden arbeiten bei der gemeinnützigen Firma Chawa Chawa.
Da es bei diesem Projekt jedem möglich ist ohne auch nur einen Cent zu zahlen Menschen in Entwicklungsländern zu helfen, ist es uns eine Ehre euch dieses Interview präsentieren zu können.

Zuerst wollen wir natürlich zu ein paar Eckdaten kommen: Das Portal wird, sobald es fetig ist vergleichbar mit Gamesportalen wie Bigpoint sein. Dem Spieler stehen einige Spiele zur Auswahl, für die er selbstverständlich nichts zahlen muss.

Andreas (eXga): Wie muss man sich das Spendensystem vorstellen? Wie wird konkret in einem Entwicklungsland geholfen?
Kaspar (ChawaChawa): Ein Teil unserer Einnahmen wird an Hilfsprojekte fliessen, wichtig ist uns hierbei Transparent zu sein. Aufgrund dessen werden wir natürlich auch aufführen, wieviel Gelder tatsächlich in Hilfsfonds fliessen.

Andreas (eXga): Es gibt ja einige Hilfsorganisationen, aber woher wisst Ihr welche die richtige ist?
Kaspar (ChawaChawa): Viele Hilfsprojekte pachten das recht und behaupten den einzig wahren Weg zu kennen. Wir sehen das anders, denn anderen Menschen zu helfen, sollte nichts exklusives sein. Die Spieler können aus mehreren Hilfsprojekten Ihren Favoriten wählen und diesen spielerisch unterstützen.

Andreas (eXga): Wie kommt man auf die Idee, ein solches Portal zu erstellen?
Kaspar (ChawaChawa): Inspiriert wurde ich durch die Spendenaktion Freerice, in der ein User Synonyme in anderen Sprachen zuordnen soll. Bei der überlegung, was man denn besser machen könnte, ist mir die Idee gekommen, dass es spielerisch den Nutzern viel mehr Spass machen würde und dadurch auch höhere Spenden zustande kommen würden.
Nachdem ich meine damalige Dozentin Jasmin öfter diesbezüglich um Rat gefragt hatte, bekam Jasmin immer mehr lust am Projekt mitzuwirken und ist somit zum Chief Technology Officer geworden.

Andreas (eXga): Um was für Games wird es sich denn handeln?
Jasmin (ChawaChawa): Der Spieler wird in Chawachawa eine vielzahl Browsergames finden. Bis jetzt ist schon klar, dass die Minispiele der Firma Pixeltamer.net übernommen werden, weitere Games werden natürlich folgen.

Andreas (eXga): Natürlich sollte es schon reichen, Menschen zu helfen, aber was bietet Ihr besonderes, was andere nicht bieten?
Jasmin (ChawaChawa): Wir werden Minispiele mit Highscores anbieten, wobei auch entscheidend ist, wieviel gespendet wird, anhand dessen wiegut der Spieler ist und wielange er spielt.
Desweiteren ermöglichen wir das gründen von Clans und ermöglichen hiermit sogar den Wettbewerb von mehreren Gruppen.

Andreas (eXga): Wann werden wir damit rechnen können, dass Chawachawa erscheint?
Jasmin (ChawaChawa): Aktuell läuft schon eine Closed Beta Phase, in der ausgewählte Betatester bereits das Portal auf Herz und Nieren prüfen, damit Chawachawa zum Start ausgereift ist.
Das Portal wird vorraussichtlich noch dieses Jahr im viertem Quartal erscheinen.

Wir wollen an dieser Stelle den beiden nocheinmal für das Interview danken und hoffen darauf, dass es Erfolg haben wird.

Wem das Projekt zusagt, dem empfehlen wir der jeweiligen Facebook- oder Twitter Gruppe von ChawaChawa beizutreten, da bleibt ihr am besten informiert, wann es schlussendlich losgeht.
ChawaChawa @Facebook
ChawaChawa @Twitter
Autor: de User Andreas Höhne, 19.09.2010 17:53
Guter Artikel? Jetzt teilen:
 

Kommentare
0 Kommentare
Achtung: um Kommentare abzugeben müssen Sie eingeloggt sein. Hier können Sie sich Kostenlos Registrieren.
 
Keine Kommentare
Es sind keine Kommentare zu dem Eintrag vorhanden
 

Druckerfreundliche Version

Mitgliederbereich
Useraccount registrieren
Passwort verloren?
 
Wer ist Online
  • 1 User Online: de User morloc123
  • 42 Gäste Online
  • 43 Gesamt Online
  • Legende: Admin Moderator User