Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen
OK
» eXtreme-Gaming.de » Spielenews/ Gamenews

» Xbox 360 ermöglicht den Spielern, Games für sich selbst und andere zu kreieren

Als erste Konsole in der Videospiel-Historie ermöglicht Xbox 360 den Spielern, Games für sich selbst und andere zu kreieren
Wie Microsoft im Rahmen der diesjährigen Games Developer Conference (GDC) bekannt gab, wird es künftig für alle Xbox Live Mitgliedern möglich sein, innerhalb der Community selbst entwickelte Games zu spielen, zu bewerten und mit anderen zu teilen.


Damit erobert der Vorreiter in Sachen Online-Gaming ein weiteres Mal Neuland und eröffnet einen vollkommen neuen, offenen Vertriebsweg für diese Art von Xbox 360-Titeln, die dann in Kürze von den rund zehn Millionen Xbox Live Mitgliedern gespielt werden können. Dadurch wird sich der Umfang der Xbox 360 Spielebibliothek rasch verdoppeln. Denn bis zum Ende diesen Jahres werden Spieler damit Zugang zu nicht weniger als 1.000 Titeln haben und somit direkten Zugriff auf die umfangreichste und mit dem größten kreativen Input erstellte Spielesammlung, die für eine Next-Generation-Plattform verfügbar ist. „Für die Spieleindustrie ist es nun an der Zeit, ihre Türen für alle Schöpfer von Videospielen zu öffnen und es jedem zu ermöglichen, seine Kreationen mit dem Rest der Welt zu teilen“, erklärte John Schappert, Vize-Präsident von Live Software and Services for the Interactive Entertainment Business bei Microsoft. „Unser Ziel ist es, bei dem Games eine vergleichbare kreative Revolution auszulösen, wie sie bei der digitalen Musik und beim Video-Sharing bereits stattgefunden hat.“

Darüber hinaus gab Chris Satchell, General Manager und leitender XNA-Architekt bei Microsoft bekannt, dass ab sofort sieben mit XNA Game Studio 2.0 programmierte Titel auf dem Xbox Live Marktplatz zum Download bereitstehen, um einen Eindruck vom Potenzial der von den Community-Mitgliedern selbst geschaffenen Spielwelten zu vermitteln:
JellyCar”, entwickelt von Walaber aus den USA, ist ein Racing-Game mit heißen Rennen durch verschiedene Schlammwelten.
Little Gamers“, ein hochklassiger 2D Action Side-Scroller, der auf dem berühmten Web-Komik „Little Gamers“ basiert. Entwickelt wurde das Spiel von Loic Dansart, einem 24 Jahre alten Software-Entwickler aus Belgien.
The Dishwasher Dead Samurai“, ein 2D Action Plattform-Spiel, das von James Silva aus den USA entwickelt wurde. „Dishwasher“ verfügt über eine hervorragende Optik sowie schnelle und flüssige Aktion.
TrilLinea”, ein Puzzle-Spiel, entwickelt von Edison S. Prata Jr., Renato Pelizzari da Silva und David da Silva Prata aus Brasilien, ist ein Mix aus Strategie und schneller Action.
Rocket Ball“, entwickelt von Tyler Wanlass, Patrick Murty und Todd Barrons aus den USA, ist ein Dogdeball-Spiel mit Multiplayer-Modus.
Proximity HD“ Dieses Spiel, entwickelt von Brian Cable aus den USA besitzt die Grundeigenschaften eines Strategiespiels mit einfachen, leicht zu verstehende Regeln und ist daher auch für Gelegenheitsspieler geeignet.
Culture“ wurde erstellt von den unabhängigen Spielentwicklern „Hidden Path Entertainment“ aus den USA und enthält anspruchsvolle Puzzles.

Ein mit Microsofts XNA Game Studio-Software erstelltes Xbox 360 Spiel kann in Verbindung mit einer Mitgliedschaft im XNA Creators Club zum Vertrieb über Xbox Live bereitgestellt werden. Jedes Community-Game muss sich einer Testphase unterziehen und wird dabei durch andere Mitglieder bewertet. Bereits in diesem Frühjahr werden Beta-Tests möglich sein, so dass Community-Mitglieder ihre Spiele bereits Ende dieses Jahres auf Xbox Live veröffentlichen können.
Autor:
Durahl
, 21.02.2008 12:01
Guter Artikel? Jetzt teilen:
 

Keine Kommentare
Es sind keine Kommentare zu dem Eintrag vorhanden
 

Mitgliederbereich
Useraccount registrieren
Passwort verloren?
 
Wer ist Online
  • 0 User Online
  • 20 Gäste Online
  • 20 Gesamt Online
  • Legende: Admin Moderator User